Sanfte Zahnmedizin

Die sanfte Zahnmedizin ergänzt unser klassisches "Handwerk". Sie unterstützt darin, Anspannungen, unangenehme Erfahrungen und Zahnbehandlungsängste zurück zu lassen. Zudem können wir alle Heilungsprozesse mit einem Low-Level-Laser fördern.

Was bedeutet sanfte Zahnmedizin?

Die Methoden der sanften Zahnmedizin unterstützen Sie darin, anders als bisher mit Ihren Anspannungen und Zahnbehandlungsängsten umzugehen. Auf den ersten Blick geht es darum, Ihnen den Weg zu Ihrer Zahnärztin oder Ihrem Zahnarzt leichter zu machen, indem Sie unangenehme Erfahrungen hinter sich lassen.

Aber eigentlich greifen wir ein Tabuthema auf, denn unglaublich viele Patienten haben Zahnbehandlungsängste und Schamgefühle darüber zu sprechen. Je nach Befragung geben 60-80 Prozent der Bundesbürger an, Angst vorm Zahnarzt zu haben.
Es geht auch darum, dass unsere Körper in der heutigen schnelllebigen Zeit durch viele tatsächliche und scheinbare Zwänge außer Balance geraten sind. Sie machen sich mit Verspannungen, Zähneknirschen, Kopf-, Nacken-, Schulter oder Rückenschmerzen bemerkbar.

Die Methoden der sanften Zahnmedizin unterstützen:

  • Menschen, die möchten, dass so wenig wie möglich in das natürliche Körpersystem eingegriffen wird
  • die einen ruhigen, geschützten Rahmen für ein Beratungsgespräch brauchen, ohne dass es sofort an die eigentliche Behandlung geht
  • die sich wünschen, dass Ihre Zahnärztin behutsam mit ihnen umgeht
  • die ihre Verspannungen und Ängste gern ablegen möchten aber nicht wissen wie
  • denen eine nachhaltige Behandlung am Herzen liegt

Am Ende einer Behandlung mit dem Ansatz der sanften Zahnmedizin werden Sie angenehme Erfahrungen gemacht haben.

  • Sie gehen locker und gelöst von Ihrem Termin nach Hause.
  • Die Zahnbehandlungsangst hat ihre Größe verloren.
  • Der Körper kann in Balance finden.
  • Farben, Töne, Stimme und Berührungen wirken unterstützend.
  • Sie schenken dem eigenen Körper nachhaltige Gesundheit.

Und das Beste? Sie nehmen eine Fülle an Tipps mit und können die gelernten Hilfsmittel jederzeit selbst abrufen und überall nutzen. Ihr Körper lenkt nach und nach die Aufmerksamkeit von Angst- oder Verspannung weg und hin zum Wohlfühlen.

Welche Angebote gehören zur sanften Zahnmedizin?

Beratung im besonderen Rahmen
Ein Zahnarzttermin hält unter Umständen einige Stressoren für Sie bereit, so dass sie bereits beim Gedanken daran schwitzige Hände bekommen. Das sind ungünstige Voraussetzungen für eine sachliche Beratung. Eine Beratung braucht Ruhe, Zeit und je nach Beweggrund auch einen Rahmen, der nicht unmittelbar zur Behandlung auf dem Zahnarztstuhl führt. Dieser angenehmere Gesprächsrahmen hilft Ihnen dabei, Ihr Anliegen zu schildern.
Zahnbehandlungsängste zum Beispiel verlieren häufig schon dadurch an Präsenz, dass sie in einer ungezwungenen Atmosphäre ausgedrückt werden können. Und Sie können ganz in Ruhe entscheiden, ob Sie die Möglichkeiten für sich nutzen möchten, die die sanfte Zahnmedizin bietet.

Akupunktur
Akupunktur beruht auf der Vorstellung eines alles verbindenden Netzwerkes aus Leitbahnen in unserem Körper, den Meridianen. In diesen Meridianen fließt unsere Lebensenergie Qi und verbindet Innen und Außen. Ist dieser Energiefluss gestört, sind wir im Ungleichgewicht. Krankheiten sind aus der Sicht der Traditionellen  Chinesischen Medizin (TCM) ein Zeichen darauf, dass etwas im Körper außer Balance ist. Darum betrachtet die TCM immer den gesamten Menschen.
Bei der Akupunktur werden spezielle Therapiepunkte stimuliert, die auf den Leitbahnen liegen. Durch diese Stimulation wird zum einen der Körper angeregt, Ungleichgewichte selbst zu korrigieren. Zum anderen werden die Leitbahnen frei und die Energie Qi kann wieder fließen.

  • Erfahrungsbericht Akupunktur

    „…Die Behandlung […] war für mich wesentlich entspannter und auch mein Würgereiz war fast vollständig unterbunden. Seit dieser Behandlung bin ich ruhiger auch vor einem Zahnarzttermin…“

    -- Astrid Rüsting

Low Level LaserTherapie (LLLT)
Der Low Level Laser wirkt antibakteriell, entzündungshemmend, schmerzlindernd und durchblutungsfördernd. Er kann statt feiner Nadeln für die Akupunktur genutzt werden. Bei der Stimulierung der Akupunkturpunkte wird der Laser direkt auf die Haut gesetzt. Das ist völlig schmerzfrei und vor allem für die Akupunktur bei Kindern und sehr ängstlichen Patienten hilfreich.
Wir setzten den Low Level Laser außerdem bei Schmerzen, Entzündungen und Wundheilungsstörungen ein. Er stimuliert die Heilung bei CMD- Beschwerden, Nackenschmerzen, Kiefergelenksschmerzen, nach Wurzelkanalbehandlungen, nach Zahnentfernungen, bei Aphten, bei Lippen-Herpes u.v.a.

Lippen-Herpes zum Beispiel behandeln wir 1x tgl. für etwa 3 Tage und möglichst schon bei den ersten Symptomen.

  • Erfahrungsbericht: Low-Level-Laser-Therapie bei Lippenherpes

    "Meine Laserbehandlung war völlig schmerzfrei. Der Herpes an meiner Lippe war schneller abgeheilt als sonst. Das hat natürlich meine Lebensqualität erhöht und ein geringeres Ansteckungsrisiko für mein Baby während der Stillzeit bedeutet. Das hat mich sehr beruhigt."

    -- Kathrein Schädlich

Entspannungs- und Atemtraining
Wir können unsere Atmung bewusst steuern und damit Einfluss auf unseren Körper und unser Wohlbefinden nehmen. Aufkeimende Angstgefühle oder Anspannung lassen sich mit gezielten Atemtechniken abschwächen oder sogar zurückdrängen. Sie helfen dabei in eine kraftvolle Ruhe zu finden, entspannt zu vertrauen und dabei sensibel für den eigenen Körper zu sein.
Wir bieten diese Atemübungen vor jeder größeren zahnärztlichen Behandlung oder als separaten Einzeltermin an.

Sanfte Behandlungsbegleitung
Während einer zahnärztlichen Behandlung ist einiges los im Sprechzimmer. Da klappern Instrumente, die Absaugung macht Geräusche, es wird gesprochen, das Licht blendet, unterschiedlichste Gerüche sind in der Luft. Das ist eine Menge an Reizen, die auf Sie einwirken und Spannung sowie Ängste verstärken können.

Hier setzt unsere sanfte Behandlungsbegleitung an. Wir sorgen zunächst für eine möglichst ruhige Behandlungsatmosphäre. Wir laden Sie dazu ein, es sich auf dem Behandlungsstuhl so bequem wie möglich zu machen. Anschließend sprechen wir auf eine bestimmte, sanfte und beruhigende Weise zu Ihnen und lenken Ihre
Konzentration auf Ihre bewusste Atmung, auf angenehme Dinge oder Erlebnisse. Damit verlieren die Geschehnisse im Behandlungszimmer an Präsenz, denn Ihre Gedanken sind mit diesen anderen, angenehmeren Dingen beschäftigt.

  • Erfahrungsbericht: sanfte Behandlungsbegleitung (1)

    „Ich war entspannter und ausgeglichener. Die vorherige Aufregung hat sehr nachgelassen.“

    -- Jörg Rudolf

  • Erfahrungsbericht: sanfte Behandlungsbegleitung (2)

    „…Während der Behandlungen helfen begleitende Worte und Berührungen beim Entspannen vor allem im Schulter- und Nackenbereich. Eine Stunde kann durchaus anstrengend werden für beide Seiten! Bei lange geöffnetem Mund wirkt eine kurze Massage der Kiefergelenke Wunder und man geht gemeinsam wieder auf eine entspannte Ebene! Die Hand auf der Stirn wirkt sehr beruhigend. Ich gehe aus solch einer Behandlung viel ausgeglichener heraus, als in früheren Zeiten!...“

    -- Simone Simon

Karte anzeigen

Bitte klicken Sie, um die interaktive Karte von Google Maps anzuzeigen. Dabei werden personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse an Google in den USA übertragen.
Für Überweiser